Wie macht man nur diese zarten, hauchdünnen Schokolade Federn? Wir zeigen es dir! Mit dieser Anleitung kannst du deinen Stückdesserts/Schaustücken/Torten ein gefiedertes Antlitz verpassen!

Das brauchst du:
  • Weiße Kuvertüre oder Zartbitter Kuvertüre
  • 1 gerades Messer
  • Transfer Folie 1 Blatt
  • Küchenrolle
  • Föhn
Legen wir los!
  • Wir nehmen zuerst 2/3 der weißen Kuvertüre und erhitzen sie in der Mikrowelle auf 45 Grad. Danach rühren wir das restliche Drittel in die schon geschmolzene Kuvertüre –diese sollte somit auf 30 Grad abkühlen
  • Mach einfach eine Probe, wenn du dir nicht sicher bist: Nimm eine Teigkarte und tauche die Ecke in die Kuvertüre – wenn sie in 5 – 7 min anzieht, ist die Temperatur genau richtig
  • Jetzt bereiten wir unsere Folie vor. (Achte darauf, dass du unter der Folie z.B. eine Vorratsplatte legst, damit du deine Federn dann in den Kühlschrank geben kannst)
  • Weiter geht’s mit dem etwas schwierigeren Part; Wir tauchen unser Messer in die Kuvertüre, drücken es leicht auf die Folie, heben es vorsichtig nach oben ab und ziehen es nach unten – Mit ein paar Anläufen hast du den Dreh bald raus!
  • Wir nehmen ein Blatt Küchenrolle zur Hand und legen es eigerollt unter die Folie, damit sich das Blatt leicht biegt. Dann: ab in den Kühlschrank für ca. 5 min!
  • Jetzt ziehen wir vorsichtig die Federn von der Folie
  • Für den letzten Schliff erhitzen ein Messer mit dem Föhn und schneiden die Federn an den Rändern seitlich leicht ein
  • Unsere wunderschönen Schokolade Federn bewahren wir gut verschlossen, an einem kühlen Ort auf, oder verwenden sie am besten gleich!
  • Wir wünschen dir viel Erfolg und Fingerspitzengefühl für diese Anleitung! Dieses Schokodekor ist sicher nicht das leichteste, die Mühe lohnt sich jedoch!
  • Wofür verwendest du die hippen Federn? Lass es uns in einem Kommentar wissen

Unser Lieblings Modellier-Zubehör findest du in unserem Shop: