Bei diesen sommerlichen Temperaturen lieben wir einfache, frische, saisonale Gerichte die man gut zur Grillparty/zum See mitnehmen, oder einfach Daheim „snacken“ kann! – Das perfekte Beispiel dafür ist unsere leckere Paradeiser Tarte-Tatin, die wir dir in diesem Beitrag zeigen! 

Das brauchst du: 
  • 1 Tarteform
  • Etwas Öl zum Bestreichen
  • Paradeiser (=Tomaten) ca. 2 Tassen
  • 1 Handvoll grüne Spargelspitzen (nach Belieben)
  • 1 Packung Blätterteig (wenn du mehr Zeit hast, kannst du auch einen Mürbeteig machen, oder – bei GANZ viel Zeit =) den Blätterteig selbst herstellen)
  • 2El Basilikumpesto
  • Etwas Parmesan
  • 1 Prise Salz+Pfeffer
Werkzeug*: 
Legen wir los!
  • Heize deinen Ofen schon einmal auf 250C° Umluft vor.
  • Dann streichst du deine Tarteform mit etwas Öl ein und streust etwas Salz&Pfeffer darüber. (-wenn deine Tomaten noch etwas säuerlich sind, kannst du zusätzlich eine Prise Zucker verwenden)
  • Jetzt wäschst und halbierst du deine Tomaten. Für den Rand haben wir grüne Spargelspitzen verwendet, es geht natürlich auch ohne 😉
  • Nun legst du zuerst die Spargelspitzen am Rand entlang in deine Form.
  • Danach kommen deine halbierten Tomaten mit der Schnittfläche nach unten in die Mitte.
  • Jetzt kannst du auch schon deinen Blätterteig aufrollen. Schneide ihn rund, etwas größer wie deine Tarteform aus.
  • Wenn du willst, kannst du etwas Pesto mit einem Pinsel darauf verteilen.
  • Lass den ausgeschnittenen  Blätterteig am besten am Backpapier und lege ihn dann auf deine Tarte. Jetzt kannst du das Backpapier auch schon abziehen und den Rand festdrücken.
  • Dann geht`s auch schon in den Ofen für ca. 20min.
  • Wenn der Boden sich schön braun nach oben wölbt, ist deine Paradeiser Tarte-Tatin fertig und du kannst sie aus dem Ofen geben.
  • Lass sie noch kurz etwas auskühlen (bis du die Form angreifen kannst).
  • Jetzt gibst du einen großen Teller/Platte (je nachdem, wo du deine Tarte später servieren möchtest) auf die Tarteform, legst eine Hand darauf und die andere auf die Unterseite der Form.
  • Nun drehst du sie zügig aber vorsichtig in einem Schwung um und ziehst dann vorsichtig die Tarteform nach oben weg.
  • So ist deine Paradeiser Tarte-Tatin (umgedrehte Tarte) dann „richtig herum“ und kann noch mit etwas frischem Basilikum/Parmesan/gerösteten Pinienkernen bestreut werden.Wir hoffen dir hat unser Rezept gefallen und wünschen dir noch einen wunderschönen Tag! – Schreib uns doch in die Kommentare, ob du schon einmal eine Tarte-Tatin gemacht hast und wenn ja, wie deine Erfahrungen damit waren- Lg, deine Naschzentrale

Hier findest du uns;

*Manche der oben genannten Links sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn wir dich dazu inspiriert haben, in ein Produkt dieser Links zu investieren, verdienen wir eine kleine Provision als eine Art „Dankeschön“. Für dich als Käufer, macht es keinen preislichen Unterschied, ob du das Produkt über den Link, oder direkt auf Amazon bestellst und wir freuen uns über deine Unterstützung, damit wir weiter leckere Rezepte für dich entwickeln können ????